Deutsche Freunderln

Ist Österreichs Fußball-Bundesliga schlecht oder gut? Ich sage: Die Wahrheit liegt in der Mitte.

Fakt ist: Wir haben keinen Spieler, der bei der EURO dabei sein wird. Wir haben keinen Trainer, der bei einem namhaften Klub gefragt ist. Und: Nacer Barazite, der wohl beste Kicker der Liga, spielt in einem U21-Nationalteam.

Andererseits macht die Ausgeglichenheit der Teams unsere Liga so spannend. Einige Vereine haben ihre Hausaufgaben gemacht. Das kleine Ried etwa kann ernsthaft um Meisterschaft und Cup mitspielen. Von einem Klub muss man aber mehr erwarten: Salzburg – das größte Budget, gute Fußballer, tolles Umfeld. Da ist Rang fünf zu wenig.

Ich hoffe nur, Boss Didi Mateschitz lässt sich jetzt nicht wieder von deutschen Einflüsterern blenden. Ich dachte, diese Freunderlpartien gibt es nur in Österreich, das stimmt nicht. Beispiele: Beiersdorfer, Matthäus, Linke – sie alle empfehlen sich nur gegenseitig und setzten nie auf den heimischen Nachwuchs.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen