Deutschland steht nach Elfer-Krimi im EM-Halbfinale

Deutschland steht im Halbfinale der EM 2016 in Frankreich. Die Deutschen besiegten Italien nach dem Elfmeterschießen mit 6:5 und treffen damit entweder auf Island oder Gastgeber Frankreich. Nach 90 und 120 Minuten stand es 1:1. Özil traf für Deutschland, Bonucci glich per Elfmeter aus.

Deutschland steht im Halbfinale der . Die Deutschen besiegten Italien nach dem Elfmeterschießen mit 6:5 und treffen damit entweder auf Island oder Gastgeber Frankreich. Nach 90 und 120 Minuten stand es 1:1. Özil traf für Deutschland, Bonucci glich per Elfmeter aus.

In der ersten Viertelstunde tasteten sich die zwei Fußball-Schwergewichte in Bordeaux erst einmal ab. Bundestrainer Jogi Löw musste schon früh wechseln, denn Mittelfeld-Motor Khedira musste angeschlagen vom Platz. Der etatmäßige Kapitän Schweinsteiger ersetzte den Juve-Profi.

Beide Mannschaften agierten sehr vorsichtig, erstmals wirklich gefährlich wurde es bei einem Kopfball von Schweinsteiger, der zwar im Tor landete, aber nicht zählte, weil der Deutsche De Sciglo zuvor niedergestoßen hatte (27.). Kurz vor der Pause hätte Müller die Deutschen in Führung schießen können, traf den Ball aber nicht richtig.

Flug-Ferserl und 1:0 für Deutschland

Auch die Italiener hatten einen Treffer auf dem Fuß, aber Sturaros scharfer Schuss wurde gerade noch neben das Tor abgefälscht. Es ging ohne Tore in die Kabinen. Zehn Minuten nach Wiederankick hatte Deutschland die bislang beste Chance im Spiel. Müller versuchte es mit einem gefühlvollen Schuss ins lange Eck, doch von der Linie kratzen.

In der 64. Minute ging Deutschland mit viel Glück in Führung. Hector spielte einen Stanglpass zur Mitte, der genau vor die Füße von Özil abgefälscht wurde, der Arsenal-Star drückte den Ball zum 1:0 über die Linie. Gomez hätte nur zwei Minuten später für das 2:0 sorgen können, scheiterte aber an einer sensationellen Parade von Buffon.

Elfer-Ausgleich und Verlängerung

Als alles nach einem sicheren Aufstieg der Deutschen aussah, leistete sich Boateng im Strafraum ein Handspiel. Den Elfmeter versenkte Bonucci zum 1:1 (78.). Weil dann wieder die große Vorsicht herrschte, ging es in die Verlängerung.

Die Überspielzeit hätte man sich eigentlich ersparen können, denn es gab keine wirklich nennenswerten Szenen. Somit musste ein Elfmeterschießen herhalten. Dort setzten sich dann die Deutschen mit einem Gesamtscore von 7:6 durch und stehen damit im EM-Halbfinale.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen