DFB ermittelt! Jetzt droht auch Gladbach eine Strafe

Nach Dortmund droht jetzt auch der Gladbacher Borussia eine Strafe. Während der 1:2-Niederlage der "Fohlen" gegen RB Leipzig enthüllte die Nordtribüne ein geschmackloses Hass-Transparent gegen den Sensations-Aufsteiger.

"Wir verurteilen jeden geworfenen Stein... der Euch Kunden nicht getroffen hat."

Für sie sinkt: Das Niveau!
— Heiko Schomberg (@schomberg)

Nach Dortmund droht jetzt auch der Gladbacher Borussia eine Strafe. Während der enthüllte die Nordtribüne ein geschmackloses Hass-Transparent gegen den Sensations-Aufsteiger.

Dabei begannen die Gladbacher "Fans" mit einem anständigen Plakat. "Wir verurteilen jeden geworfenen Stein...", stand auf dem ersten Banner, das hoffen ließ. Doch dann schlug die Nordtribüne eiskalt zu, "...der euch Kunden nicht getroffen hat". 

Laut Informationen der deutschen "Bild" wird der DFB ein Ermittlungsverfahren einleiten. Zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kam es diesmal nicht. Auch weitere Plakate der Borussen blieben über der Gürtellinie. Der Klub wird wohl eine saftige Geldstrafe ausfassen. Eine Tribünensperre - t - ist wohl kein Thema. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen