Dicke Überraschungen zum RLO-Auftakt

Bild: Günter Perissutti
Die Fußball-Jubiläumssaison (50. Meisterschaft) in der Regionalliga Ost ist eröffnet. Bei glühender Hitze haben die Mannschaften zum Auftakt alles gegeben und daraus resultierten am Ende einige Überraschungen, wie Beispielsweise die Siege der SKU Amstetten, der Mattersburg Amateure, des SV Stegersbach und des SV Schwechat.


Einige Mannschaften sind ihrer Favoritenrolle nicht gerecht geworden, fuhren ohne Punkte heim. Die sogenannten Underdogs der Liga erkämpften gleich zum Auftakt die ersten wertvollen drei Punkte. Somit ergibt sich vorerst ein überraschendes Bild in der Tabelle, dass sich im Laufe der nächsten Runde allerdings noch erheblich ändern wird.

Der FAC wurde seiner Favoritenrolle gegen die SKU Amstetten nicht gerecht, die Niederösterreicher gingen ganz klar als Sieger vom Platz. Die Mattersburg Amateure wiesen ebenfalls ganz klar die Austria Amateure in die Schranken, auch der SV Stegersbach gewann gegen den vermeintlich starken SC Sollenau. Als weiterer Kracher der Runde erwiesen sich die Schwechater, die gegen den stark nach Oben orientierten Wiener Sportklub drei Punkte erkämpften.

Viktoria-Pleite trotz starker Leistung gegen Rapid

Der SV Oberwart gewann gegen den SC Retz ebenfalls überraschend. Pech hatte die Wiener Viktoria, die den Rapid Amateuren stark Paroli bot, dennoch feierten die Rapidler gegen den Aufsteiger einen knappen Sieg.

Aufsteiger ATSV Ober-Grafendorf konnte ebenfalls unerwartet drei Punkte aus der ersten Runde gegen die Admira Amateure mitnehmen. In Burgenland fand zum Saisonauftakt auch gleich das Derby statt, wo der SC Ritzing gegen den SV Neuberg als Sieger vom Platz ging.

Eines ist klar: die Auftaktrunde machte Lust auf mehr, die Temperaturen werden im Sommer aber weiter hoch sein. Die ersten brennend heißen Spiele waren ein interessanter Vorgeschmack auf die nächste Runde der Regionalliga Ost!
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen