Dickes Minus! Rapid verlor fast 100.000 Fans

Rapid bleibt der Zuschauermagnet der Bundesliga, doch in der abgelaufenen Saison verloren die Grün-Weißen fast 100.000 Zuschauer.

Vorweg: Rapid ist der große Zuschauermagnet der Bundesliga. 290.134 Fans strömten in den 18 Heimspielen der abgelaufenen Saison (plus den zwei Europacup-Quali-Duellen) in das Allianz Stadion, fast 140.000 mehr als bei Meister Salzburg.

Aber: Die sportliche Talfahrt kostet dem Rekordmeister Zuschauer. In der ersten Saison im neuen Stadion (2016/17) kamen knapp 380.000 Fans, in der zweiten noch 340.000, davon ist man aktuell weit entfernt.

Lokalrivale Austria schraubte den Zuschauer-Schnitt in der neuen Generali-Arena auf 9.997 pro Spiel, das ist ein Plus gegenüber der Vorsaison im Happel-Stadion um fast 50 Prozent.

Auch spusu St. Pölten und Wolfsberg haben ein starkes Plus. Zuschauer verloren neben Rapid nur Altach und Mattersburg

(pip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBundesligaSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen