Die unheimliche Serie der rot-weiß-roten Dopingfälle

Jetzt ist schon wieder was passiert. Der Doping-Skandal von Seefeld ist nicht der erste in der ÖSV-Geschichte. "Heute" hat den Überblick.
"Was sind das bitte für zwei Trottel" – ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel sprach am Mittwoch Klartext. Das Langlauf-Duo Dominik Baldauf und Max Hauke wurde in Seefeld während der nordischen Ski-WM des Dopings überführt. Stimmen die Gerüchte, einer sogar "in flagranti".

Schröcksnadel ist nicht zum ersten Mal mit unsauberen Sportlern konfrontiert. Bereits bei den Olympischen Winterspielen 2006 und 2014 geriet "sein" Verband wegen Doping-Vergehen in Verruf.

Einen Überblick über die Skandale der letzten Jahre finden Sie in der Fotoshow oben.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Weitere Storys zum Thema:

+++ Schröcksnadel: "Was sind das für zwei Trottel?" +++

+++ Deutete Baldauf hier auf Facebook Doping an? +++

+++ Ermittler nennen Details +++

+++ ÖSV und Polizisten - das sind unsere Dopingsünder +++

+++ Reaktionen: "Dümmer geht es nimmer" +++

+++ Zwei ÖSV-Athleten bei Razzia festgenommen +++

+++ So läuft Blut-Doping bei den Langläufern +++ (red)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
TirolNewsSportWintersportSki nordischDopingskandal beim ÖSV

CommentCreated with Sketch.Kommentieren