Diego Maradona will FIFA-Vizepräsident werden

Bild: GEPA pictures
Fußball-Legende Diego Maradona will bei der FIFA einsteigen. Sollte Prinz Ali bin al-Hussein als Nachfolger von Sepp Blatter als FIFA-Präsident gewählt werden, möchte der argentinische Fußball-Gott als sein Vize agieren.
In einem Interview mit einem argentinischen TV-Sender vermeldete Maradona: "Wenn ich komme, werde ich einmal kräftig aufräumen", tönte der 54-Jährige. Bei einer Wahl von Prinz Ali hat er laut eigenen Angaben sehr gute Chancen als Vizepräsident in den Weltfußballverband einzusteigen.

Zudem kritisierte Maradona in dem Interview Sepp Blatter heftig: "Der Diktator auf Lebenszeit hat Angst vor den Schweizer Behörden und dem FBI. Er will die FIFA nicht in Handschellen verlassen." Auch UEFA-Präsident Michel Platini bekam sein Fett weg: "Früher habe ich ihn respektiert, aber jetzt weiß ich, dass sein Wort nichts wert ist!"


Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen