Diese Katzenrasse ist mehr als 3000 Jahre alt

Die ägyptische Mau ranken sich viele Legenden. Eines ist sicher: Es gibt sie bereits 3000 Jahre. 
Die ägyptische Mau ranken sich viele Legenden. Eines ist sicher: Es gibt sie bereits 3000 Jahre. Getty Images/iStockphoto
Die "ägyptische Mau" gilt als die wohl älteste Rassekatze und fand bereits 1.400 Jahre vor Christus auf ägyptischen Wandmalereien Erwähnung. 

In Europa kommt die "ägyptische Mau" sehr selten bis gar nicht vor, da es kaum Züchter gibt. Bei uns wurde sie eigentlich erst durch den Blockbuster "Catwoman" aus dem Jahr 2004 mit einer sexy Halle Berry in der Titelrolle bekannt, weil eine ägyptische Mau namens "Midnight" ihr das neue Leben als Katzenfrau einhauchte. In Aufzeichnungen findet die "Mau" bereits 1.400 Jahre vor Christus Erwähnung und gilt als die älteste Katzenrasse weltweit. 

Lesen Sie auch: Die "Singapura" - die kleinste Rassekatze der Welt >>>

Lesen Sie auch: Gruselig, aber verschmust – die Werwolfkatzen >>>

Legenden und Geschichten

Bereits auf antiken Wandmalereien des alten Ägyptens findet sich die "Mau" in edler Haltung neben den Pharaonen der damaligen Zeit. Genetische Test bestätigten den Mythos, dass diese Katzen sogar gerne neben ihren Herren einbalsamiert und gemeinsam mit ihm zu Grabe getragen worden seien. Die heutige "Mau" führt erst ins Jahr 1952 zurück, als einige Katzen dieser Rasse von einer italienischen Prinzessin namens Nathalie Troubetzkoy in Kairo entdeckt und in die USA mitgenommen wurden. 

Gewusst? 

"Mau" bedeutet in Ägypten ganz einfach "Katze". 

Optik und Charakter

Die "Mau" ist zart aber sehr athletisch. Die große Besonderheit ist natürlich ihr kurzes Fell mit den Tupfen: Keine andere Hauskatze hat natürliche und nicht durch Züchtung eingekreuzte Flecken. Auch wenn man drei Farbvarianten unterscheidet, ist die klassische "Mau" silberfarben mit dunklen Flecken. Die Augen sind manchmal bernsteinfarben, sollten aber im "Best Case" ein intensives Grün aufweisen. 

Farbvarianten: 

- Black silver spotted tabby (silberfarben mit schwarzen Tupfen) 

- Brown spotted tabby (brauner Grundton mit dunkelbraunen bis idealerweise, schwarzen Tupfen) 

- Black smoke (schwarz-graue Grundfarbe, durch die es weiß-silberfarben durchschimmert, damit die schwarzen Tupfen zur Geltung kommen) 

Lesen Sie auch: Warum die Birma-Katze "heilig" ist...>>>

Die ägyptische Mau ist intelligent und sehr menschenbezogen. Da sie aber vor 3000 Jahren vor allem dafür verehrt wurde, dass sie die Getreidespeicher von Ägypten mäusefrei hielt, besitzt sie einen sehr hohen Jagdtrieb, der bis heute geblieben ist - wer sie also in einer Wohnung halten möchte, muss für genügend Abwechslung sorgen. Auch sei sie die Katze mit den schnellsten Reflexen und einer außergewöhnlichen Beweglich-  und Wendigkeit bei Sprüngen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
KatzeÄgyptenKairoItalienUSATierwissenHalle Berry

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen