Diese Polizisten wurden in der Terrornacht zu Helden

 Inspektor Dominik S. und Revierinspektor Andreas S. retteten ein Menschenleben.
Inspektor Dominik S. und Revierinspektor Andreas S. retteten ein Menschenleben.LPD Wien
Als die beiden Polizisten aus Mariahilf in Richtung Schwedenplatz rasten, um den Terroristen zu stoppen, wurden sie völlig unverhofft zu Rettern.

Montag, 2. November, um 20 Uhr eröffnete der Terrorist im Bermuda-Dreieck das Feuer auf Zivilisten – kurz darauf gab es Großalarm für alle Einsatzkräfte der Stadt. Auch die beiden Polizisten, Inspektor Dominik S. und Revierinspektor Andreas S., rasten von der Polizeiinspektion Kopernikusgasse in Wien-Mariahilf in Richtung des Tatorts.

Als die beiden am Stadtpark stoppten, um ihre schusssicheren Schutzwesten anzulegen, entdeckten sie mehrere aufgebrachte Menschen und einen am Boden liegenden Mann. Ohne zu zögern eilten die Uniformierten zu Hilfe. 

Medizinischer Notfall

Weil der Mann keine Vitalfunktionen mehr zeigte, begannen die Polizisten sofort mit einer Herzdruckmassage. Nach wenigen Minuten zeigte der Betroffene (51) wieder Lebenszeichen. Der 51-Jährige wurde mit dem Rettungsdienst in ein Spital gebracht. Laut Spitalsauskunft befindet sich der Mann bereits wieder am Weg der Besserung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
TerrorismusLebensrettungWienLPD WienPolizeieinsatzLandstraße

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen