Diese Red-Bull-Athleten starben bei ihrem Sport

Red Bull steckt jährlich mehrere Millionen in Extremsport-Sponsoring. Das Risiko ist immer mit dabei, diese Sportler haben es nicht überlebt.
Milliardenkonzern Red Bull ist mit Abstand die wertvollste Marke Österreichs. Rund ein Drittel des jährlichen Umsatzes von knapp über sechs Milliarden Dollar wird in Marketing investiert.

Dazu gehört auch das Sport-Sponsoring. Nicht nur in der Formel 1, im Fußball und beim Eishockey ist der Getränkehersteller mittlerweile ein Global Player. Auch die Extremsport-Sparte ist ein wichtiger Teil des Red-Bull-Sponsorings.

Mit David Lama ist am Donnerstag in Kanada ein von Red Bull geförderter Athlet von einer Lawine verschüttet worden. Der Tiroler Extrem-Kletterer ist dabei sehr wahrscheinlich ums Leben gekommen - eine Bestätigung gibt es allerdings noch nicht.

CommentCreated with Sketch.4 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Extremsport gehört das Risiko zum täglichen Business. Lama ist nicht der erste Red-Bull-Sportler, der seine außergewöhnliche Leidenschaft mit dem Leben bezahlen musste.

In der Diashow oberhalb findet ihr einen traurigen Überblick über die verstorbenen Red-Bull-Sportler. (pip)
Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sport

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren