Dieser Deutschland-Klub macht im Adeyemi-Poker ernst

Karim Adeyemi
Karim AdeyemiGepa
Top-Klubs auf der Jagd nach einem Salzburg-Juwel! Ein deutscher Bundesliga-Klub hat die besten Karten im Poker um Karim Adeyemi.

Noch geht der 19-Jährige für Salzburg in der Bundesliga auf Torjagd. Obwohl der Vertrag des Deutschen bis 2024 läuft ist klar, dass er die Mozartstadt bald verlassen wird. Denn mehrere europäische Topklubs buhlen um die Dienste des DFB-Teamspielers.

Die Entscheidung über seine Zukunft könnte schon gefallen sein. Laut deutschen Medien laufen die Verhandlungen mit Borussia Dortmund vielversprechend. Dadurch hätte Serienmeister Bayern München das Nachsehen. Michael Zorc und Sebastian Kehl verhandeln für den BVB mit den Adeyemi-Beratern und sollen schon kurz vor einer Einigung stehen.

Warum Dortmund und nicht die Bayern? Adeyemi-Entdecker Manfred Schwabl berichtet von einem Plan des Stürmers, der ihn in die Premier League führen soll. Dafür ist Einsatzzeit notwendig. Die verspricht sich Adeyemi mehr bei den Borussen, die schon Ex-Salzburger Haaland einen kometenhaften Aufstieg ermöglichten. 

Adeyemi ist ein anderer Spielertyp, dessen Perspektiven beim deutschen Bundesliga-Klub nicht vom Schicksal von Haaland abhängig sind. Dortmund-Coach Marco Rose gilt als Fan des "Bullen"-Senkrechtstarters, könnte Adeyemi im 4-2-3-1 am Flügel oder im 4-4-2 in der Spitze zum Einsatz bringen. Im Vertrag von Adeyemi bei Salzburg gibt es keine Ausstiegsklausel. Für einen Wechsel wäre also eine Ablöse fällig, die soll laut den Wünschen der Salzburger bei 30 bis 35 Millionen Euro liegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportBundesligaSalzburgBorussia Dortmund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen