Néstor Pitana: Wie der Final-Schiedsrichter tickt

Die FIFA hat sich festegelegt: Néstor Pitana pfeift das WM-Finale am Sonntag. Was man über den argentinischen Schiedsrichter weiß:
Argentinien ist im WM-Finale vertreten. Nicht wie geplant durch Superstar Lionel Messi sondern Schiedsrichter Néstor Pitana. Der 43-Jährige pfeift am Sonntag die Partie Frankreich gegen Kroatien. Ankick ist um 17 Uhr, "heute.at" tickert live.

Es wird die fünfte Partie für den Referee. In seinen bisherigen Spielen beeindruckte er durch seine ruhige Spielleitung.

Er ist kein Kartenspieler. Im Schnitt zeigte er bei dieser WM drei Gelbe Karten pro Spiel. Rote Karte gab es bisher gar keine. Pitana gab im Turnier zwei Elfmeter.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Er gilt als ausdrucksstark, kann sich also im Zweifel auch ohne den Gelben Karton Respekt verschaffen.

Im Laufe des Turnieres leitete er von beiden Finalisten jeweils einen Sieg. Pitana pfiff bei Kroatiens 4:3-Sieg nach Elfmeterschießen im Achtelfinale gegen Dänemark. Er leitete auch Frankreichs 2:0-Erfolg gegen Uruguay im Viertelfinale.

Pitana war außerdem Chef am Platz im Eröffnungsmatch zwischen Russland und Saudi-Arabien (5:0) und Schwedens 3:0-Sieg über Mexiko.



(Heute Sport)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsSportFußballFußball-WMFussball-WM 2018

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen