Dieser Traum-Konter brachte Belgien den Sieg

In allerletzter Sekunde drehte Belgien ein 0:2 gegen Japan in einen rauschenden 3:2-Sieg. Das letzte Tor geht als Lehrbeispiel für einen Konter in die Bücher ein.

2:2 stand es bei Belgien gegen Japan, als sich Thibaut Courtois, der Torhüter der "Roten Teufel", in der 94. Minute den Ball schnappte.

Was dann folgte, ist ein Lehrbeispiel für einen Bilderbuch-Konter. Courtois rollte den Ball in den Lauf von Kevin de Bruyne, der mit Riesenschritten das Mittelfeld überbrückte und dann Thomas Meunier auf der rechten Seite in Szene setzte. Der Außenverteidigier passte den Ball flach zur Mitte, wo ihn Stürmer Romelu Lukakus am Elfmeterpunkt bewusst durchließ, im Wissen, dass hinter ihm Nacer Chadli wartet, der den Ball aus zehn Metern zum 3:2-Sieg einschieben konnte.

Die Belgier prallen jetzt am Freitag im WM-Viertelfinale auf Brasilien, für die groß aufspielenden Japaner ist das WM-Abenteuer hingegen vorbei.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
RusslandGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen