Dieses Handspiel führte zum umstrittenen Elfmeter

Hier bekommt Perisic den Ball an die Hand.
Hier bekommt Perisic den Ball an die Hand.Bild: Screenshot

Hochspannung im WM-Finale zwischen Frankreich und Kroatien – mit einigen strittigen Situationen. Vor allem das Hands vor dem 2:1 sorgt für Diskussionen.

Luschniki-Stadion, 34. Minute, Eckball für Frankreich. Antoine Griezmann schlägt die Flanke an den kurzen Pfosten. Blaise Matuidi springt am Ball vorbei. Dahinter schraubt sich Ivan Perisic in die Luft. Der Kroate bekommt den Ball an die Hand, von wo er ins Torout geht.

Sofort reklamieren die Franzosen Elfmeter. Schiedsrichter Nestor Pitana lässt die strittige Situation via Video-Referee kontrollieren. Bange Minuten für die Kroaten. Dann ist klar: Er gibt den Penalty. Griezmann verwandelt trocken zum 2:1-Zwischenstand (38.). Zwischen Hands und Tor vergingen übrigens 4:18 Minuten.

Perisic ist damit der zweite Spieler der WM-Geschichte, der in einem Finale ein Tor erzielt und einen Elfer verursacht. Das "gelang" zuvor nur Marco Materazzi 2006.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
RusslandGood NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen