Diskonter überrascht Kunden mit Neuerung an den Kassen

"Zweite Kassa bitte!!" – dieser ureigenste Ruf ungeduldiger Supermarkt-Kunden könnte bei Aldi bald der Vergangenheit angehören.

Beim Diskonter Aldi sollen sich nämlich künftig erst gar keine langen Schlangen an den Kassen mehr bilden können. Eine revolutionäre Idee soll laut dem Sender ProSieben (siehe Video oben) dabei helfen.

Das ganze soll mittels Smartphones passieren. Mit einer eigenen App, sollen Kunden nach Herzenswunsch einkaufen können. Der jeweilige Betrag wird dann ganz einfach und automatisch vom eigenen Konto abgezogen. 

Dass dieses System funktionieren kann, habe bereits der Online-Gigant Amazon bewiesen. Die neuen Supermarktketten des Versandhändlers namens "Amazon Fresh" in Großbritannien bzw. "Amazon Go" in den USA arbeiten nach dem gleichen Prinzip: Es gibt überhaupt keine Kassen mehr.

Test-Filiale in London

Aldi erprobt diese Technologie nun ebenfalls in Großbritannien. "Wir sind total aufgeregt, dass wir dieses Konzept, das Kunden ermöglich, vor Ort aus unserem weitreichenden Sortiment auszuwählen und dann das Geschäft zu verlassen, ohne an einer Kassa zahlen zu müssen", freut sich Aldi-UK-CEO Giles Hurley.

Der neue Hightech-Store in London soll in etwa die selbe Anzahl an Mitarbeitern beschäftigen wie herkömmliche Filialen haben.

Aldi heißt in Österreich Hofer – das steckt dahinter

Fast auf der ganzen Welt gibt es Aldi-Filialen. In der Alpenrepublik heißen diese aber "Hofer". Woran das liegt, erfährst du hier:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
AldiEinkaufShoppingWirtschaftMultimedia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen