DJ Ötzi haut bei Quizfrage zu eigenem Song daneben

DJ Ötzi punktet bei "5 gegen Jauch" mit viel Wissen - nur bei seinem eigenen Song muss er passen.
DJ Ötzi punktet bei "5 gegen Jauch" mit viel Wissen - nur bei seinem eigenen Song muss er passen.TVNOW / Stefan Gregorowius
20.000 Euro erspielte DJ Ötzi bei "5 gegen Jauch" für den guten Zweck. Doch das war nicht das einzige Highlight der Quiz-Show.

An der Seite der beiden Schauspieler Valentina Pahde und Daniel Donskoy, TV-Satiriker Oliver Kalkofe und Moderatorin Ulrike von der Groeben nahm sich der 50-Jährige zum Ziel, Quiz-König Günther Jauch endlich mal wieder vom Thron zu stoßen. Das gelang dem Quintett auch fast - zwar wurde das Duell "5 gegen Jauch" verloren, doch nicht das Geld für den guten Zweck.

"Ich muss sagen, ich kann mich nicht erinnern, so harte Gegner gehabt zu haben. Ihr nehmt meine 20.000 Euro und ich konzentriere mich auf die nächsten Gegner", ließ sich Jauch nicht lumpen. Starke Geste! Doch das war nicht das einzige Highlight der Show.

Ötzi wollte eigentlich Frauenarzt werden

Denn schon beim ersten Spiel "Geheimnisse zuordnen" wurde Privates von den Promis ausgepackt. Die Frage lautete nämlich: "Was wollte ich als Kind unbedingt werden? Haushaltsführende/r, Detektiv/-in, Gynäkolog/-in, Gospelsänger/-in, Mediziner/-in". Jauch musste nun erraten, zu welchem Promi welcher Berufswunsch gehörte. Doch dabei lag er nur bei "Detektiv" Kalkofe richtig. Überraschung: DJ Ötzi wollte früher einmal Gynäkologe werden!

HIER >> DJ Ötzi: Jetzt packt er aus! >>

"Es gab eine Geschichte in meiner Vergangenheit, da wollte ich das lernen, damit ich jemandem helfen kann. Da war ich acht oder neun Jahre alt", so der "Ein Stern (der deinen Namen trägt)"-Sänger. Apropos ...

Beim "Stern" liegt er falsch

Plötzlich tauchte Ötzis größter Hit als Quizfrage auf. Denn bei den "Top 5" musste Jauch fünf Songs in der richtigen Reihenfolge ihrer Verweildauer in den deutschen Charts ordnen. Zur Auswahl standen neben Helene Fischers "Atemlos durch die Nacht", Whams "Last Christmas", Paul Kalkbrenners "Sky and Sand" und Melanie Thorntons "Wonderful Dream" eben auch das Erfolgs-Duett von Nik P. und DJ Ötzi.

"Ich glaub, ich bin auf Platz 2, weil Kalkbrenner auf der 1 ist", rätselt Ötzi - und liegt damit komplett daneben. Denn mit "nur" 107 Wochen in den Charts liegt der "Stern" hinter Wham, Paul Kalkbrenner, Melanie Thronton und Helene Fischer auf Platz 5 dieser Wertung.

Wer weiß, vielleicht schafft er es ja mit seiner aktuellen Single, "Der Moment", noch weiter nach oben ...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
TVDJ ÖtziHelene FischerFritz KalkbrennerWhamGünther JauchOliver PocherRTL

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen