Djokovic schießt sich mit Champagner-Korken ab

Novak Djokovic sollte im Feiern von Siegen eigentlich schon geübt sein. Nach dem Final-Triumph beim Sandplatz-Klassiker von Rom über Roger Federer hatte der Serbe seine Probleme mit dem Korken der Champagnerflasche und knallte sich den Verschluss auf die Stirn.
 

Der Weltranglisten-Erste feierte seinen vierten Turnier-Erfolg in der ewigen Stadt mit einem klaren Zwei-Satz-Sieg über Roger Federer. Nach dem 6:4 und 6:3-Erfolg hatte der Serbe mit dem Champagner mehr zu kämpfen als mit dem Gegner. Für die in einer Woche beginnenden French Open sollte der Korkentreffer aber kein Verletzungsgrund sein.. 

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen