Doch nicht Köln! Neuer Klub an Gregoritsch dran

Michael Gregoritsch soll vor einem Wechsel innerhalb der deutschen Bundesliga stehen. Ein Köln-Transfer ist wohl vom Tisch.

Köln brach am Mittwoch die Verhandlungen mit China-Klub Tianjin Quanjian ab - Torjäger Anthony Modeste bleibt vorerst beim Verein von Peter Stöger. Zudem holten die "Geißböcke" Jhon Cordoba um 15 Millionen €. Damit rückte der mögliche Transfer von ÖFB-Teamspieler Michael Gregoritsch wohl endgültig in weite Ferne. Er wurde zuletzt mit dem Stöger-Klub in Verbindung gebracht.

Da der HSV mit Andre Hahn einen neuen Stürmer gekauft hat und gleichzeitig den Sparstift ansetzen will, gilt der Abschied von Gregoritsch dennoch als realistisch. Wie Sportjournalist Peter Linden in seinem Blog berichtet, zeichnet sich ein Transfer zum SC Freiburg ab.

Der Bundesligist könnte sich im aktuellen Transferfenster gleich zwei ÖFB-Legionäre angeln. Neben Gregoritsch steht Real-Innenverteidiger Philipp Lienhart auf dem Zettel. Zur Einigung mit Real und Lienhart fehlt nicht mehr viel - der Deal gilt als so gut wie fix.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsSport-TippsFussballBundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen