Dominic Thiem holt Star-Trainer von Erzrivalen

Fitness-Papst Jez Green: Feilte an Murray und Zverev, jetzt der Wechsel zu Thiem.
Fitness-Papst Jez Green: Feilte an Murray und Zverev, jetzt der Wechsel zu Thiem.GEPA
Tennis-Ass Dominic Thiem stellt sich für die Zukunft neu auf und baut sein Team um. Von einem Tennis-Rivalen wechselt ein Top-Trainer ins Team Thiem.

"Ich spreche gerne über meine Akademie und die Spieler mit dir. Aber bei Fragen zu Dominic wende dich bitte an die Spanier." Trainervater Wolfgang Thiem gibt sich gegenüber "Heute" ungewohnt zugeknöpft bei Fragen zu seinem Sohn, der auch sein Schützling ist.

Offiziell ist er mit dem Chilenen Nicolas Massu der Coach von der Nummer sechs der Tennis-Welt. Reden will er aber öffentlich nicht mehr wirklich über ihn. "Dominic ist extrem motiviert", sagte er vor ein paar Tagen gegenüber tennisnet.com. Recht viel mehr aber auch nicht. Zu viel sei in den letzten Wochen und Monaten bei der Kommunikation schief gelaufen, meint er sinngemäß zu "Heute". Jetzt soll nur noch eine Stimme sprechen für den heimischen Tennis-Star. Die Spanier. 

Fitness-Guru als erster Thiem-Coup von "Kosmos"

Konkret die Agentur "Kosmos" von Barcelona-Star Gerard Pique. Der Innenverteidiger gewann mit "Barca" vier mal die Champions League, holte acht Mal den Meistertitel und er soll einen IQ zwischen 160 und 170 haben. Mitte Juni nahmen er und "Kosmos" Dominic Thiem unter Vertrag – als einzigen Sportler weltweit. 

"Heute" berichtete vorab von Thiems Trennung mit Ex-Manager Herwig Straka und auch vom Deal mit "Kosmos". 

Alle Hintergründe zum Thiem-Deal mit der Agentur "Kosmos" von Barcelona-Star Gerard Pique

"Kosmos" beteuerte, große Ziele mit dem US-Open-Sieger von 2020 zu haben. Die Saison 2021 verlief bis dato sportlich enttäuschend: neun Siege, neun Niederlagen, eine Auszeit zwischendurch, das Erstrunden-Aus bei den French Open, dann die Handgelenksverletzung Mitte Juni beim Rasen-Comeback auf Mallorca. 

Gegen Ende der verkorksten Saison rüstet das Team Thiem jetzt für die Zukunft auf. Sieben Wochen nach der Unterschrift Thiems liefert "Kosmos" den ersten Coup: Der Fitness-Papst Jez Green wird in Zukunft am rot-weiß-roten Tennis-Ass schleifen. Der Brite wechselt vom deutschen Rivalen Alexander Zverev, der Thiem im US-Open-Finale 2020 in fünf Sätzen unterlag, zum Österreicher. "Kosmos" fädelte den Deal ein.

Green hat im Tennis-Zirkus einen exzellenten Ruf. Er arbeitete sieben Jahre mit Andy Murray (GB), der 41 Wochen lang das Trio Roger Federer (SUI), Rafael Nadal (SPA) und Novak Djokovic (SER) in Schach hielt, um die Nummer eins der Tennis-Welt zu sein. Zuletzt feilte er sieben Jahre an Zverev (D), den er von Position 285 in die Weltspitze begleitete.

"Er hat ein unglaubliches Auge für das Detail" – Alexander Zverev über Fitness-Guru Jez Green

"Er hat ein unglaubliches Auge für das Detail", sagt Neo-Olympiasieger Zverev über die Zeit mit Green. "Er analysiert am Platz auch Aufschlag und Grundschläge, hilft auch da mit." 

Bis jetzt war Mike Reinprecht für Thiems Fitness zuständig. Der Grazer verhalf als Mental-Trainer an der Seite von Walter  Schachner dem GAK zum Meisterwunder 2004. Als Athletikcoach und Leistungsdiagnostiker betreute er auch Motocross-Weltmeister Heinz Kinigadner. 

"Wichtig ist, dass alle an einem Strang ziehen, wieder ein Winning-Team entsteht" – Mike Reinprecht

Thiems Ex-Trainer und Ex-Manager Günter Bresnik, der auch heute von Reinprecht überzeugt ist, holte ihn 2013 ins Team. Da galt Thiem noch als körperlich anfällig. In der Corona-Turnierpause vor dem US-Open-Triumph baute er mit Thiem in den steirischen Weinbergen neue Muskeln auf. Er ließ ihn auch im Gokart am Red-Bull-Ring Runden drehen, um für Extremsituationen wie ein Major-Finale bereit zu sein.

Gegenüber "Heute" bestätigt Reinprecht den Neuzugang Green. "Wir werden die Rollenverteilung in den nächsten Tagen besprechen. Wichtig ist, dass alle an einem Strang ziehen, wieder ein Winning-Team entsteht." 

Schiene weg, aber US Open wohl ohne Thiem

Nach "Heute"-Infos wird Green die Aufgaben von Reinprecht übernehmen. 

In 19 Tagen soll Thiem seinen Grand-Slam-Titel bei den US Open verteidigen. Dann startet das vierte und letzte Major-Turnier des Jahres in New York. Wohl ohne den heimischen Tennis-Star.

Die Verletzung am rechten Handgelenk (Einriss der Sehnenscheide und in der Kapsel um die Sehnenscheide) ist langwierig. Thiem bezeichnete sie als "heikel". Er schlägt in Traiskirchen zwar wieder mit der rechten Hand Bälle. Am Dienstagabend postete er in sozialen Medien ein Foto, dass er die Schiene jetzt wieder mit dem Racket tausche. Das Gelenk ist aber noch nicht voll belastbar, für Matchtraining ist es zu früh. "Es macht nur Sinn, wenn er seinem Körper 100 Prozent vertraut", sagt Reinprecht. Derzeit ist Physio Alex Stober eng in die Trainings- und Aufbauarbeit eingebunden.

Die Lieblingsübung von Fitness-Guru Green wird Thiem aber bald kennenlernen: 400-Meter-Lauf in 75 Sekunden, 75 Sekunden Pause – so viele Wiederholungen wie möglich. Zverev steigerte sich rasch von sechs auf zehn Wiederholungen. Auch im Ranking ging es steil bergauf. Thiem ist aktuell Sechster. Der Weg zurück nach oben kann beginnen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
TennisDominic ThiemUS OpenAndy Murray

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen