Dominic Thiem in Melbourne erstmals in Runde drei

ÖTV-Star Dominic Thiem ist bei den Australian Open eine Premiere gelungen. Er zog mit einem ungefährdeten Sieg über den Spanier Nicolas Almagro erstmals in die dritte Runde des Turniers ein.

Österreichs bester Tennisspieler ließ in seinem ersten Match auf der ATP-Tour gegen Almagro nichts anbrennen und setzte sich klar in drei Sätzen (6:3, 6:1, 6:3) durch. In der nächsten Runde wartet mit David Goffin eine deutlich "härtere Nuss" auf Thiem. Der Belgier bezwang den Bosnier Damir Dzumhur in vier Sätzen. Goffin hat vier der bisher sechs Begegnungen für sich entschieden, der letzte Trend spricht jedoch für Thiem, der die letzten beiden Partien gewonnen hat. Den letzten Sieg im Thiem noch in bester Erinnerung.

"Eine sehr gute Partie heute", schrieb Thiem auf "Facebook" über sein Spiel gegen Almagro. "Auch wenn es vielleicht glatt am Ergebnis ausschaut, es war keineswegs einfach. Nicolas ist ein sehr gefährlicher und starker Spieler, er kann einen immer überraschen und ohne Probleme das Match umdrehen. Spielerisch bin ich sehr happy über meine Leistung, ich habe nicht einmal einen Breakball zugelassen. Ich war während des gesamten Matches voll konzentriert, was unbedingt notwendig war, denn sonst würde ich vielleicht schon wieder am Heimweg sein."

Federer souverän

Eine Runde weiter ist auch Roger Federer. Der als Nummer drei gesetzte Schweizer besiegte den Ukrainer Alexander Dolgopolow in drei Sätzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen