Dominic Thiem lernt für seine Kiki Französisch

Dominic Thiem und Kristina Mladenovic sind das Traumpaar im Tennis! Um die Sprachbarriere zu überwinden, büffeln beide eifrig.

Seit Ende 2017 sind Dominic Thiem und Kristina Mladenovic ein Herz und eine Seele. Die Chemie stimmt zwischen den beiden Tennis-Profis, man versteht sich auch ohne Worte.

Um sich nun aber auch im Alltag besser verständigen zu können, büffelt der Lichtenwörther fleißig Französisch. "Ich lerne praktisch jeden Tag", erzählte Österreichs Nummer eins nach dem Zweitrunden-Sieg bei den French Open gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas.

Und seine "Kiki" tut es ihm gleich. Auch die Französin bessert ihre Sprachkenntnisse auf, lernt für Thiem Deutsch. Mit den Sprachkenntnissen hält sich das Paar aber noch zurück. "Im privaten Kreis traue ich mich schon, Französisch zu sprechen, in der Öffentlichkeit aber noch nicht", so Thiem.

Französisch zu sprechen können dem Lichtenwörther aber auch im Tennis-Alltag helfen. Drei seiner zehn Turniersiege holte der Sandplatz-Spezialist in Frankreich (zwei in Nizza, einen letzte Woche in Lyon), die French Open sind das erklärte Lieblingsturnier des Niederösterreichers. Und da steht der Halbfinalist der beiden letzten Jahre bereits im Achtelfinale.

(wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsTennisATPDominic Thiem

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen