Dominic Thiem stürmt ins Finale von Nizza

Dominic Thiem ist beim ATP 250-Turnier von Nizza weiter auf dem Weg Richtung Titelverteidigung. Beim letzten Turnier vor den French Open in Paris stürmte der Weltranglisten-15. mit einem klaren 6:1 und 6:3 über den Franzosen Adrian Mannarino ins Endspiel.

Dabei hatte Thiem mit dem Weltranglisten-63 im ersten Durchgang nur wenig Probleme. Die österreichische Nummer eins ging schnell mit einem Break 3:0 in Front, nahm dem Franzosen zwei weitere Male das Service ab und sicherte sich den ersten Durchgang nach gerade einmal einer halben Stunde mit 6:1. 

Auch in den zweiten Satz startete der Lichtenwörther mit einem frühen Break, nahm Mannarino den Aufschlag zum 2:1 ab. Der Lichtenwörther hielt den Vorsprung und breakte den Franzosen beim Stand von 5:3 ein fünftes Mal zum Matchgewinn, nützte dabei seinen zweiten Matchball. Besonders beeindruckend: Im zweiten Durchgang ließ Thiem selbst keine einzige Breakmöglichkeit zu. 

Im Endspiel kommt es nun zur Neuauflage des München-Semifinals gegen Alexander Zverev. Der deutsche Shootingstar setzte sich gegen Joao Sousa mit 6:4 4:6 und 6:2 durch. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen