Doppelsieg! Springerinnen schreiben Geschichte

Eva Pinkelnig sorgte vor Chiara Hölzl für den ersten Weltcup-Doppelsieg der Skispringerinnen.
Eva Pinkelnig sorgte vor Chiara Hölzl für den ersten Weltcup-Doppelsieg der Skispringerinnen.Bild: picturedesk.com
Eva Pinkelnig gewann das Skispringen in Zao vor ihrer ÖSV-Kollegin Chiara Hölzl. Für die ÖSV-Damen ist es der erste Doppelsieg der Weltcup-Geschichte.
Der Höhenflug der ÖSV-Skispringerinnen nimmt kein Ende! Im japanischen Zao holte sich Eva Pinkelnig mit 1,8 Punkten Vorsprung den Sieg vor ihrer Teamkollegin Chiara Hölzl.

Für Pinkelnig war es der dritte Weltcup-Einzelerfolg, mit dem Triumph im gestrigen Teambewerb feierten die ÖSV-Athletinnen nun bereits sechs Siege in Folge. Zum ersten Mal in der Geschichte des Weltcups belegten in Zao zwei Österreicherinnen die Plätze eins und zwei in einem Springen.

Mit Marita Kramer als Siebente und Daniela Iraschko-Stolz als Neunte landeten noch zwei weitere rot-weiß-rote Skispringerinnen in den Top Ten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.


Der Erfolgslauf schlägt sich auch im Gesamtweltcup nieder: Pinkelnig fehlt nur noch ein einziger Zähler auf die führende Norwegerin Maren Lundby. Hölzl liegt mit 40 Zählern Rückstand auf Platz drei.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
JapanNewsSportWintersportSkispringenÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen