Dortmund-Aus fix! Stöger muss im Sommer gehen

In 13 Bundesligaspielen verlor Peter Stöger mit Borussia Dortmund nur einmal – und dennoch ist der Wiener ab Sommer im Ruhrpott wohl wieder Geschichte.
Peter Stöger sah das Unheil bereits kommen. "Mein Leben definiert sich nicht darüber, dass ich beim BVB an der Seitenlinie stehe", erklärte der 51-jährige Wiener sichtlich zerknirscht nach der 0:6-Pleite seiner Dortmunder bei den Bayern.

Jetzt vermeldet die "Bild"-Zeitung: Das Aus von Stöger im Sommer ist zwar noch nicht offiziell, gilt intern aber bereits als beschlossene Sache. Zu heftig war das Debakel bei den Bayern, zu bitter das Europa-League-Aus gegen die "Ösi-Dosen" von Red Bull Salzburg. Favorit auf seine Nachfolge ist Ex-Mönchengladbach-Coach Lucien Favre, der in Nizza eine Ausstiegsklausel (zwischen drei und fünf Millionen Euro) besitzt. Der Schweizer soll Stöger im Sommer beerben – auch wenn dieser von 13 Bundesligaspielen mit den "Schwarz-Gelben" bis dato gerade einmal jenes bei den Bayern verlor.

"Im April wird es eine Entscheidung geben"



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Irgendwann im April wird es eine Entscheidung geben. Klar ist auch, dass es zum jetzigen Zeitpunkt schwierig ist, eine Bewertung und eine Einschätzung abzugeben und logischerweise zu sagen, in welche Richtung es gehen wird", erzählt Stöger gegenüber "Bild". "Jeder macht sich seine Gedanken, das gilt für den Klub, für mich, für alle."



"Heute am Punkt" - Die aktuellsten News kompakt:



(red.)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
DortmundNewsSportFußballBundesligaBorussia DortmundPeter Stöger

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen