Dortmund reist ohne Spielerfrauen nach Madrid

Bild: GEPA pictures

Beim Champions League-Schlagers im Viertelfinale zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund - der Neuauflage des Halbfinal-Duells des Vorjahres - müssen die BVB-Kicker ohne ihre Freundinnen und Frauen auskommen. Die Reise zum Auswärtsspiel nach Madrid trat die Mannschaft ohne Spielerfrauen an. Einzige Ausnahme ist die Frau des Coaches. Ulla Klopp begleitet das Team ihres Gatten nach Spanien.

- müssen die BVB-Kicker ohne ihre Freundinnen und Frauen auskommen. Die Reise zum Auswärtsspiel nach Madrid trat die Mannschaft ohne Spielerfrauen an. Einzige Ausnahme ist die Frau des Coaches. Ulla Klopp begleitet das Team ihres Gatten nach Spanien.

Im Halbfinal-Duell des Vorjahres begleitete noch eine Abordnung an Spielerfrauen den damaligen amtierenden deutschen Meister zum Auswärtsspiel in die spanische Hauptstadt. Doch waren damals viele Freundinnen und Frauen von aktuell verletzten Spielern zum Daumendrücken nach Madrid gekommen. Diesmal müssen sich die Spieler allein auf den Gegner konzentrieren. Mit Real Madrid wartet ein harter Brocken auf das Team von Jürgen Klopp. Dessen Frau Ulla ist der einzige gelb-schwarze Glücksbringer auf der Tribüne des Bernabeu-Stadions.

Real könnte aber zum übermächtigen Gegner für die Borussen werden, sind die Madrilenen doch neben Stadtrivalen Atletico das einzig ungeschlagene Team. Der Favoritenrolle der Spanier ist sich auch BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bewusst: "Die Chancen stehen nicht übermäßig gut. Wir sind klarer Außenseiter. Aber das waren wir in der vorigen Saison auczh." Watzke weiß aber: "Wir werden unsere Möglichkeiten haben." Klopp packt seine Spieler bei der Ehre: "Da musst du cojones haben. Das ist das einzige Wort, das ich auf Spanisch kenne."

Real-Schreck Lewandowski fällt aus

Wer diese Chancen allerdings verwandeln soll, ist beim BVB die Frage. Neben einer langen Liste an Langzeit-Verletzten fällt für das Duell mit den "Königlichen" auch Robert Lewandowski wegen einer Gelb-Sperre aus. gegen das "Weiße Balett". "Eines ist klar: Robert ist nicht zu ersetzen. Wir besitzen aber ein paar Optionen im vorderen Bereich", sagte BVB-Kapitän Sebastian Kehl.

Real will den zehnten Titel

Für Real geht es um den heiß ersehnten zehnten Titel in der Königsklasse des europäischen Fußballs. "La Decima", wie es in Spanien genannt wird, soll endlich eingefahren werden. Seit 2002 warten Madrilenen auf einen Champions League-Sieg. "Wir nähern uns dem Bewerbsende und sind in guter Verfassung. Jeder im Verein hat den Traum von der Decima, den wir zusammen realisieren können", stellte Real-Coach Carlo Ancelotti klar. 

Doch auch bei Real fällt ein Schlüsselspieler aus. Marcelo, der Linksverteidiger der Madrilenen, fällt nach einem Muskelfaserriss im Oberschenkel aus. Nach der Pleite im Classico und der überraschenden Niederlage gegen den FC Sevilla ist Real allerdings heiß auf das Duell mit dem BVB.

PSG will Hürde Chelsea nehmen

Bei Paris St. Germain rätselt man, welche Überraschung Chelsea-Coach Jose Mourinho für die Franzosen parat hat. Der PSG-Stürmer Edinson Cavani meinte dazu allerdings nur: "Der Coach spielt nicht! Ich fürchte weniger den Coach als die Spieler von Chelsea", stellte der Stürmer klar. 'Cavani hat mit den Londonern allerdings noch eine Rechnung offen. Mit seinem Ex-Club SSC Napoli scheiterte Uruguays Teamstürmer am FC Chelsea. "Persönlich nehme ich dieses Treffen als Revanche", stellte Cavani klar. 

Für Schwedens Teamstürmer Zlatan Ibrahimovic geht es auch um die Torjäger-Krone. Der PSG-Knipser liegt aktuell in der Champions League-Torschützenwertung mit zehn Treffern hinter Cristiano Ronaldo an der zweiten Stelle. Wie defensiv der portugiesische Star-Coach seinen Club allerdings gegen die geballte Angriffskraft des französischen Hauptstadt-Klubs einstellt, und wie leicht es Ibrahimovic mit dem Toreschießen gemacht wird, wird sich zeigen. Chelsea muss ohne Stürmerstar Samuel Eto´o auskommen, der aufgrund seiner Oberschenkel-Problemen nicht mit nach Paris gereist war, genauso wie Linksverteidiger Ashley Cole.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen