Dortmund und Legia stellen Torrekord auf

Bild: Martin Meissner (AP)

Dieser Champions League-Abend geht in die Geschichte ein! Denn Borussia Dortmund und Legia stellten einen neuen Tor-Rekord in der "Königsklasse" auf. Zwölf Treffer wie beim 8:4 der Dortmunder über den polnischen Meister hatte es noch nie zuvor gegeben.

Dieser -Abend geht in die Geschichte ein! Denn Borussia Dortmund und Legia stellten einen neuen Tor-Rekord in der "Königsklasse" auf. Zwölf Treffer wie beim 8:4 der Dortmunder über den polnischen Meister hatte es noch nie zuvor gegeben. 

In einem denkwürdigen Champions League-Spiel hatte der AS Monaco Deportivo La Coruna 2003 mit 8:3 aus dem Stade Louis II geschossen - der bisherige Rekord. Doch Borussia Dortmund und Legia Warschau legten am Dienstagabend noch einen drauf. 

Dabei lief die Tuchel-Elf einem frühen Rückstand durch Prijovic (10.) nach. Doch Kagawa mit einem Doppelschlag (17., 18.) und Sahin (20.) drehten die Partie. Dem zweiten Treffer der Polen durch Prijovic (24.) ließen Dembele (29.) und Reus (32.) zwei weitere Treffer folgen.

Auch im zweiten Durchgang nahm die Torflut kein Ende. Reus erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 6:2, ehe Kucharczyk (57.) erneut verkürzte. Passlack legte in der 81. Minute den siebenten Treffer des BVB nach. Erneut verkürzte der polnische Meister, kam durch Nikolic (93.) auf 7:4 heran. Den Schlusspunkt setzte Comebacker Reus mit seinem dritten Treffer in der 92. Minute. 

Im Parallelspiel feierte Real Madrid bei der Heimkehr von Cristiano Ronaldo zu seinem Jugendklub Sporting Lissabon einen 2:1-Auswärtserfolg. Dabei bereitete der Portugiese mit einem abgefälschten Schuss den Führungstreffer durch Varane (29.) vor. Nachdem Adrian Silva vom Elfmeterpunkt ausglich (80.), erzielte Benzema (87.) den Siegtreffer. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: