Dritter ohne Ronaldo! Portugal schlägt Mexiko

Portugal eroberte beim Confed Cup in Russland Platz drei! Im "kleinen Finale" kämpfte der Europameister Mexiko mit 2:1 in der Verlängerung nieder.

Portugal kann auch ohne Cristiano Ronaldo gewinnen! Der Superstar fehlte seinem Team in Moskau beim Spiel um Platz drei. Verständlicher Grund: Er durfte das Team vorzeitig verlassen, um zu seinen neugeborenen Zwillingen zu reisen.

Ohne ihren Leader taten sich die Portugiesen gegen "El Tri" lange schwer. Erst verschoss Andre Silva einen Elfmeter (17.), danach verjuxte der Favorit Chance um Chance.

Mexiko machte es besser. Nach einem schnellen Antritt von Chicharito bugsierte Neto den Ball ins eigene Tor (54.) – 1:0!

Pepe gelingt der Ausgleich

Die Mittelamerikaner träumten bereits von ihrem ersten Erfolg gegen Portugal überhaupt, als in der Schlussminute Pepe in eine Flanke sprang und akrobatisch zum 1:1 traf (90.) – Verlängerung!

Und in der wurde es turbulent. Adrien Silva verwertete in Minute 104 einen Hand-Elfmeter zum 2:1. Es war der erste von Portugal verwandelte Strafstoß nach vier Fehlversuchen in Serie.

Doppeltes Gelb-Rot

Als Nelson Semedo mit Gelb-Rot vom Platz flog, schöpfte Mexiko wieder Hoffnung. Allerdings nur kurz, denn wenig später holte sich auch Raul Jimenez die Ampelkarte ab (112.).

Mexiko drängte im Finish noch auf den Ausgleich, blieb für den aufopfernden Kampf aber unbelohnt. Letzter negativer Höhepunkt: Coach Juan Carlos Osorio wurde auf die Tribüne verbannt, weil er zu intensiv einen Elfmeter forderte.

Portugal gewann mit 2:1 und beendete den Confederations Cup auf Rang drei.

(ee)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Spartak MoskauGood NewsSport-TippsFussballCristiano Ronaldo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen