"DSDS"-Recall wird trotz Corona auf Mykonos gedreht

"DSDS"-Jury ohne Michael Wendler: Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen
"DSDS"-Jury ohne Michael Wendler: Mike Singer, Maite Kelly und Dieter BohlenPicturedesk
Das "Dschungelcamp" in Wales wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt, aber "DSDS" soll stattfinden. Der Recall wird sogar auf Mykonos gedreht.

Nach Michael Wendlers überraschenden Ausstieg machen Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer bei "Deutschland sucht den Superstar" zu dritt weiter: Die Castings wurden schon aufgezeichnet, jetzt geht's weiter mit dem Recall. Und der findet überraschenderweise auf Mykonos (Griechenland) statt – natürlich unter Einhaltung der strengen Corona-Maßnahmen. Das gilt sowohl für die Juroren als auch die Kandidaten. 

Tägliche Corona-Tests sind verpflichtend

Das gesamte "DSDS"-Team ist in einem Hotel untergebracht, das exklusiv nur für sie gebucht wurde. Laut RTL sollen dort alle in Quarantäne sein und jeden Tag getestet werden. Darüber hinaus sind immer ein Arzt und ein Hygienebeauftragter vor Ort. Für Bohlen gehören die Tests längst zur Routine: "Ich werde seit Wochen jeden Tag getestet, das macht mir überhaupt nichts mehr aus. Ich hoffe, dass die Pandemie so schnell wie möglich vorbei ist."

"Dschungelcamp" in Wales abgesagt

RTL will die neue Staffel "DSDS" Anfang 2021 ausstrahlen. Dass die Show tatsächlich weiter gedreht wird, überrascht. Der Sender hatte zuletzt das Dschungelcamp in Wales abgesagt. Dafür ist eine Art Ersatzshow geplant, die in Deutschland stattfindet >> alle Infos dazu findest du hier. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DSDSDieter BohlenMichael WendlerMaite KellyCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen