Ehekrise in Kärnten: Bibi lässt Poldi (115) nicht ran

Bibi ist 115, Poldi auch. Über 40 Jahre lang war das Galapagos-Riesenschildkröten-Pärchen miteinander glücklich. Doch jetzt ist man in Klagenfurt ratlos: Bibi will seit dem Vorjahr von Poldi nichts mehr wissen.

Bibi ist über 100, Poldi 115. Über 40 Jahre lang war das Galapagos-Riesenschildkröten-Pärchen miteinander glücklich. Doch jetzt ist man in Klagenfurt ratlos: Bibi will seit dem Vorjahr von Poldi nichts mehr wissen.

Die Ehekrise geht inzwischen ins zweite Jahr. Nach über 40 Jahren trauter Zweisamkeit hatte die über 100 Jahre alte "Bibi" im Vorjahr plötzlich genug vom gleichaltrigen "Poldi" und biss ihm ein Stück seines Panzers heraus. Ein Zusammenführungsversuch in den vergangenen Tagen im Reptilienzoo Happ scheiterte trotz Frühlingswetters, die Tiere zischten sich an, berichtete die "Kleine Zeitung" in ihrer Samstagsausgabe.

Sex-Tipps aus aller Welt

Im Vorjahr hatte der Bericht über die außergewöhnliche Trennung für internationale Schlagzeilen gesorgt. Reptilienzoo-Chefin Helga Happ bekam Tipps und Vorschläge aus aller Welt. Letztlich half aber nichts, Happ musste die Tiere räumlich trennen, und das wird jetzt auch bis zum nächsten Frühjahr so bleiben.

"Poldi" versagt beim Besteigen

Dabei begann der Versöhnungsversuch vielversprechend. "Poldi" versuchte mehrfach auf "Bibi" zu klettern, rutschte allerdings immer wieder ab. Als er dann endlich dort war, wo er hinwollte, wollte Bibi nicht mehr und machte sich davon. Poldi blieb nur der Weg zum Futternapf, wo er sich mit Salat tröstete. Es kam aber noch schlimmer: "Bibi" macht erneut Anstalten, Poldi mit ihren scharfen Kiefern zu verletzen und die Tiere zischen sich aggressiv an was Happ zu folgender Feststellung veranlasste: "Wieder ein Jahr der Trennung."

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen