Ehemaliger Olympia-Held Max Raub ist gestorben

Max Raub 2004 beim Farewell-Abend der österreichischen Olympia-Mannschaft.
Max Raub 2004 beim Farewell-Abend der österreichischen Olympia-Mannschaft.Bild: GEPA-pictures.com
Der österreichische Olympiaheld Max Raub verstarb im Alter von 93 Jahren. Er holte 1952 und 1956 Bronze im Kajak-Zweier.
Traurige Nachrichten. Max Raub ist tot. Der Niederösterreicher verstarb im Alter von 93 Jahren.

Raub war in der Nachkriegszeit ein großer Sportheld. Bei den Olympischen Sommerspielen 1952 (Helsinki) und 1956 (Melbourne) eroberte er jeweils eine Bronzemedaille. Geschafft hat er das zusammen mit seinem Teamkollegen Herbert Wiedermann im Kajak-Zweier, Flachwasser.

Als Kanute sammelte er auch Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach der aktiven Laufbahn blieb er dem Sport als Trainer und Funktionär erhalten.

1992 wurde ihm das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich verliehen.

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSport

CommentCreated with Sketch.Kommentieren