Ehepaar organisierte über 400 illegale Sex-Partys

In Frankfurt ist ein betrügerisches Ehepaar aufgeflogen, das mehr als 400 Sex-Partys organisiert und den Fiskus um knapp eine Million Euro gebracht haben soll. Laut Polizeiangaben vom Donnerstag lösten Beamte am Mittwochabend in einem Frankfurter Hotel eine der Veranstaltungen des als arbeitslos gemeldeten Ehepaares auf.


Erste Ermittlungen ergaben demnach, dass die beiden in den vergangenen Jahren ohne Gewerbeanmeldung insgesamt 450 Sex-Partys veranstaltet haben sollen. Der Eintrittspreis habe bei jeweils 180 Euro pro Person gelegen. Zusammen mit dem Arbeitslosengeld II, das die beiden zeitgleich bezogen, entstand dem Finanzamt demnach seit 2005 ein Schaden von fast einer Million Euro.

 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen