Ein Monat Großstadtdschungel - "Motte" ist wieder da!

Am 15. Juli verschwand Rauhhaardackel "Motte" aus Wien, Döbling.
Am 15. Juli verschwand Rauhhaardackel "Motte" aus Wien, Döbling.©privat
Die kleine "Motte" aus Wien hielt uns alle ganz schön auf Trab. Am 15. Juli lief sie in einem Schockmoment davon, nun wurde die Dackeline gesichert.

Klein aber Oho! Seit dem 15. Juli war ganz Wien auf der Suche nach Dackeldame "Motte", die sich in einem Schockmoment im Hugo Wolf Park (Döbling) von der Leine riss, als ihr Herrchen stürzte und die Rettung mit lautem "Tatü-Tata" um die Ecke bog ("Heute" berichtete). Fast ein Monat später konnte sie nun endlich mittels Lebendfalle gesichert werden.

Lesen Sie auch: "Bella" sollte ertrinken, nun winkt Preis für Heldenmut >>>

Tapferer Dackel

Auch wenn mit jedem Tag die Hoffnung schwand, einen so kleinen Hund im Wiener Großstadtdschungel je wieder zu sehen, gab ihr Frauchen nicht auf. Bei einem Telefonat mit unserer Tier-Redakteurin Christine Kaltenecker, die mit Rat und Tipps zur Seite stand, klopfte sie bei den richtigen Adressen auf Facebook an, um den geliebten Vierbeiner endlich wieder zu sehen. An dieser Stelle bedanken wir uns auch bei der "Hunde-Such-Hilfe-Österreich", dem Pettrailer-Team "Spuernasen-Suchhunde" und allen voran, dem TSV-Hundesuche-Team, rund um Jeanine Strassner die stundenlang in ihrem Auto ausharrte, immer Kontakt zu den Anrainern hielt und  "Motte" schließlich mit viel Geduld an einer Sichtungs-Stelle anfütterte, um dann im richtigen Moment die Lebendfalle zu postieren.

Da ist ja die Maus wieder!
Da ist ja die Maus wieder!Facebook©Spuernasen-Suchhunde

Tja, ein Dackel ist eben ein Dackel

Die aberwitzigen und sturen Dackel sind wahrlich Löwen im Herzen, denn "Motte" wurde immer wieder einmal gesichtet. Zwischenzeitlich verirrte sie sich sogar in ein Garten-Pool, wo sie fast ertrank, doch nach ihrer Rettung durch einen tierlieben Anrainer erneut entwischte. In diesem Umkreis wurde allerdings eine Futterstelle für sie eingerichtet, wo sie nun endlich in die Falle tappte. Offenbar war sie zwischen dem alten Herrli-Wohnsitz und seiner neuen Bleibe in den Weinbergen herumgeirrt.

Lesen Sie auch: Anpfiff! Wenn Hunde "kicken" ist es Treibball >>>

Wo sie überall gewesen ist und wie sie trotzdem quikfidel und gut genährt bleiben konnte - denn das ist sie (!) - wird wohl "Mottes" Geheimnis bleiben, aber wir wünschen ihr noch ein stolzes, langes und abenteuerlustiges Dackelleben!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
HundWienDöblingTierschutzHaustiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen