Ein neuer Cheftrainer für Ostligist Rapid II

Bild: GEPA pictures/ Walter Luger

Die aktuelle Regionalliga Ost-Saison ist erst vor kurzem zu Ende gegangen, doch Rapid II hat bereits einen neuen Trainer für die kommende Spielzeit präsentiert. Michael Steiner, der zuletzt beim SKN st. Pölten in der Ersten Liga an der Seitenlinie stand, übernimmt bei den Jung-Rapidlern das Amt von Norbert Schweitzer.

 

Der 46-jährige Schweitzer leitete die zweite Mannschaft der Hütteldorfer seitdem der ehemalige Coach Zoran Barisic im April 2013 zum Betreuer der Kampfmannschaft aufgestiegen ist. Der sportliche Leiter Willi Schuldes hielt in einer Aussendung des Rekordmeisters fest: "Nach einer schwierigen Saison wollen wir auch bei unserer zweiten Mannschaft neue Impulse setzen." 

Bei Rapid II wird der gebürtige Salzburger Michael Steiner übernehmen. Der 40-Jährige ist laut Schuldes ein "Wunschkandidat" der Hütteldorfer gewesen. "In diesem Bereich geht es vor allem um die Entwicklung von Talenten und in diesem Bereich hat Michael Steiner bereits bewiesen, ein absoluter Fachmann zu sein." Nach Angaben der Hütteldorfer stehen Gespräche mit dem möglichen Co-Trainer Patrick Jovanovic kurz vor dem Abschluss.

Bei Steiner ist die Freude über den neuen Job groß: "Es ist eine Ehre, beim größten Sportklub des Landes arbeiten zu dürfen. Ich habe in den Gesprächen jenes Vertrauen gespürt, das mich restlos überzeugt hat." Sein Debüt wird Steiner im Rahmen eines internationalen U20-Turniers in Neusiedl am 16. Juni geben. Dabei trifft die Auswahl der Hütteldorfer auf die U20-Teams von Galatasaray Istanbul, Malaga und den Boca Juniors.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen