Ein weiter Weg

Anna Veith ist zurück, aber noch nicht dort, wo sie schon war: in der Weltklasse. Bis dahin ist es ein weiter Weg. Die schwere Knieverletzung hat Spuren hinterlassen, vor allem in Annas Kopf. Bereits die ers­ten zwei Kurven beim Comeback-Rennen am Semmering zeigten ihre psychische Blockade, das Bein voll zu belasten.

Anna Veith ist zurück, aber noch nicht dort, wo sie schon war: in der Weltklasse. Bis dahin ist es ein weiter Weg. Die schwere Knieverletzung hat Spuren hinterlassen, vor allem in Annas Kopf. Bereits die ers­ten zwei Kurven beim Comeback-Rennen am Semmering zeigten ihre psychische Blockade, das Bein voll zu belasten.

Danach das Missgeschick mit dem Stein, das hatten andere aber auch, hätte sie früher auch nicht gebremst. Nein, ihre Blockade zu lösen, ist jetzt ihre nächste große Aufgabe. Keine leichte – ich weiß, wovon ich rede. Nach schweren Verletzungen fehlt der Glaube an deinen Körper. Ich fuhr dann immer den Gletscher rauf und runter, den ganzen Tag, belastete die betreffende Stelle voll, holte mir so Sicherheit.

Aber das macht jeder Athlet für sich anders. Auch Hermann Maier hatte Probleme beim Comeback, konnte sich damals in seinem ersten Riesentorlauf nicht für den zweiten Durchgang qualifizieren – kurz darauf gewann er den Super-G in Kitzbühel.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen