Einigung erzielt! Rapid bestätigt Beric-Abgang

Nach beinharten Verhandlungen ist der Deal nun unter Dach und Fach gebracht. Robert Beric verlässt Rapid Wien und wechselt zum französischen Erstligisten AS St. Etienne. Der slowenische Teamstürmer absolvierte bereits die obligatorischen Medizinchecks am Montagvormittag. Gegen 13.30 Uhr erzielten die beiden Vereine auch Einigkeit über die Ablösemodalitäten. Am Nachmittag bestätigte Rapid auf Twitter den Wechsel offiziell.

Nach beinharten Verhandlungen ist der Deal nun unter Dach und Fach gebracht. Robert Beric verlässt und wechselt zum französischen Erstligisten AS St. Etienne. Der slowenische Teamstürmer absolvierte bereits die obligatorischen Medizinchecks am Montagvormittag. Gegen 13.30 Uhr erzielten die beiden Vereine auch Einigkeit über die Ablösemodalitäten. Am Nachmittag bestätigte Rapid auf Twitter den Wechsel offiziell.

Über die kolportierte Ablösesumme von rund 5,5 Millionen Euro plus weiteren 1,5 Millionen Euro bei einem Weiterverkauf war bereits Einigkeit erzielt worden. Die Verhandlungen spießten sich noch an Details. Gegenüber "Sky" hatte Rapid-Sportdirektor Andreas Müller klargestellt, dass die Franzosen auch die FIFA-Solidaritätsentschädigung für alle in die Ausbildung involvierten Vereine - rund 300.000 Euro - übernehmen müssen. "Wenn sie Beric wollen, müssen sie die Krot fressen." Nun ist der Deal perfekt. 

Fix - Beric wechselt nach Frankreich -
— SK Rapid Wien (@skrapid)

Bereits am Sonntag sah der slowenische Teamspieler den 2:1-Erfolg der "Verts" (Grüne") im eigenen Stadion über Bastia. Manager Maik Barthel war der Erste, der die Einigung via Twitter verkündete. 

Deal !!!
— Maik Barthel (@MaikBarthel)

Einige Ersatzkandidaten

Nach dem Abgang von Robert Beric hat Rapid den Kroaten Matej Jelic vom slowakischen Klub MSK Zilina verpflichtet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen