Eklat in Belgrad: Spieler und Fans feiern mit Panzer

Belgrad-Fans feiern die Champions League auf einem Kriegspanzer
Belgrad-Fans feiern die Champions League auf einem KriegspanzerBild: picturedesk.com/APA
Panzer sorgen bei Roter Stern Belgrad für Aufregung! Nach dem Play-off in der Champions League kam es zum Feier-Eklat.

Fans und Spieler von Roter Stern Belgrad sind in Feierlaune! Im Play-off-Rückspiel gegen die Young Boys Bern reichte ein 1:1 zum Einzug in die Champions-League-Gruppenphase. Doch die Art der Feier sorgt für Stirnrunzeln.

Erst sorgte eine Blaskapelle für Stimmung in der Kabine, dann ging es hinaus vor das Rajko-Mitic-Stadion. Dort wartete ein offenes Panzerfahrzeug. Damit kurvten Spieler und Fans durch die Straßen. Einige von ihnen trugen Stahlhelme, auch Pyros wurden gezündet.

Schon vor dem Spiel gab es Aufregung, als ein stillgelegter T55-Panzer vor dem Stadion aufgestellt wurde. Besonders aus Kroatien gab es Kritik, denn das Vehikel soll in den Jugoslawien-Kriegen im Einsatz gewesen sein. Kroatische Medien sahen die Aktion als eine "Provokation" und einen "Skandal".

Die Aktion soll von einem Fanklub initiiert worden und von der Klubführung abgesegnet worden sein. Auch auf Instagram äußert sich der Klub positiv zum Kriegsgerät. Von der UEFA heißt es: "Der Panzer vor dem Stadion ist kein Problem, solange nicht damit geschossen wird." (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
BelgradGood NewsSport-TippsFussballSkandal

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen