Elon Musk pflanzt Schwein Computer-Chip ins Gehirn

Tesla, SpaceX, jetzt Neuralink - Milliardär Elon Musk ist nicht zu bremsen.
Tesla, SpaceX, jetzt Neuralink - Milliardär Elon Musk ist nicht zu bremsen.(Bild: Reuters)
Der exzentrische Milliardär und Unternehmer Elon Musk ist sich sicher: Dieses Schwein kann Menschenleben retten. 

Der Tesla- und SpaceX-Gründer zeigte am Freitag in seiner Firma Neuralink ein Schwein, das seit zwei Monaten einen Computerchip im Gehirn hat. Das Experiment sollte ein erster Schritt zur Heilung von neurologischen Krankheiten wie Alzheimer oder Demenz sein. "Ein Implantat kann diese Probleme tatsächlich lösen", ist sich Elon Musk sicher. 

"Gertrude" als Role-Model

Das Schwein sei "gesund, glücklich und nicht von einem normalen Schwein zu unterscheiden", sagte der Milliardär bei der Präsentation von "Gertrude" - mehr dazu im Video oder >> HIER: So will Elon Musk in unsere Gehirne eindringen.

Das in San Francisco ansässige Startup, das 2016 von Musk mitbegründet wurde, zielt darauf ab, drahtlose Gehirn-Computer-Schnittstellen in Menschen zu implantieren, die Tausende von Elektroden enthalten. Ziel ist es, neurologische Erkrankungen des msnchlichen Gehirns oder Rückenmarksverletzungen zu heilen und letztendlich die Menschheit mit künstlicher Intelligenz zu verbinden.

Visionäre Ideen

Musk zeigt sich äußerst überzeugt von dieser neuen Technologie. Auf Twitter schreibt er, dass es auch möglich sei, damit Musik auf eine ganz neue Art und Weise zu erleben. Tatsächlich könnte diese direkt in unser Gehirn gestreamt werden. Für Musk scheint der menschliche Cyborg also bereits in greifbarer Nähe zu sein.

Dass der Milliardär ein wenig exzentrisch tickt, belegt auch die Wahl des Namens für seinen Sohn. Er nennt ihn "X Æ A-12"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
TechnologieTechnikTiereHaustiereElon MuskKrankheitTeslaTesla CybertruckSpaceXScience

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen