EM-Quali: Der "Lange" kehrt in den Kader zurück

Teamchef Didi Constantini hat den Kader für das erste EM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan bekannt gegeben. Stefan Maierhofer kehrt überraschend in das Aufgebot zurück. Auch Leitgeb, Kavlak und Alaba sind wieder dabei.

Österreichs Nationalteam startet am 7. September in Salzburg gegen Kasachstan das Unternehmen EM-Qualifikation. Didi Constantini hat bereits heute den Kader bekannt gegeben. Größte Überraschung ist sicherlich die Rückkehr des "Langen". Stefan Maierhofer, der in England bei Wolverhampton ins Abseits geraten war und an den deutschen Zweitligaklub Duisburg verliehen wurde, bekommt wieder eine Chance. Constantini ließ dafür den zuletzt starken Roman Kienast links liegen.

Im Vergleich zum Schweiz-Länderspiel sind auch Veli Kavlak, David Alaba und Christoph Leitgeb wieder mit von der Partie. Von Salzburg-Regisseur Leitgeb erwartet sich Constantini eine Reaktion. Der Teamchef hatte ihn zuletzt aus dem Aufgebot gestrichen, da er nach seinem Geschmack zu wenig "Killerinstikt" an den Tag gelegt hätte. Diesmal kann er sich in der Mozartstadt vor heimischem Publikum beweisen.

Acht "Deutsche" im Kader

Die Ösi-Invasion in der deutschen Bundesliga macht sich auch im Teamkader bemerkbar. Gleich acht Teamspieler verdienen ihr Geld in der Bundesrepublik. Nicht mit dabei sind wenig überraschend Andreas Ivanschitz, der zum Auftakt der Mainzer auf der Bank saß und Marko Arnautovic, der in Bremen bisher vor allem durch Lustlosigkeit von sich reden machte.

Kader für das Kasachstan-Länderspiel:

Tor: Christian Gratzei (Sturm Graz/4 Länderspiele/8 Gegentore), Michael Gspurning (Xanthi/3/-6), Jürgen Macho (Panionios Athen/19/-18)

Abwehr: Ekrem Dag (Besiktas Istanbul/2 Länderspiele/0 Tore), Aleksandar Dragovic (Austria Wien/9/0), Christian Fuchs (Mainz/32/0), Florian Klein (Austria Wien/2/0), Manuel Ortlechner (Austria Wien/6/0), Emanuel Pogatetz (Hannover/38/2), Sebastian Prödl (Werder Bremen/24/2)

Mittelfeld: David Alaba (Bayern München/3/0), Julian Baumgartlinger

(Austria Wien/6/0), Jakob Jantscher (Red Bull Salzburg/7/1), Veli Kavlak (Rapid Wien/8/0), Ümit Korkmaz (Eintracht Frankfurt/8/0),

Christoph Leitgeb (Red Bull Salzburg/27/0), Franz Schiemer (Red Bull Salzburg/14/2)

Angriff: Martin Harnik (VfB Stuttgart/17/2), Erwin Hoffer (1. FC

Kaiserslautern/17/2), Marc Janko (FC Twente Enschede/16/7), Roland Linz (Austria Wien/36/7), Stefan Maierhofer (MSV Duisburg/10/1), Roman Wallner (Red Bull Salzburg/29/7)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen