Enge Austria-Kooperation mit Manchester City

Am Mittwoch begrüßte die Wiener Austria Trainingsgast Erik Palmer-Brown von Manchester City. Es soll in der Folge eng kooperiert werden.

Die Wiener Austria hat sich für eine Kooperation ein europäisches Schwergewicht ausgesucht: Manchester City! Künftig soll es zwischen dem englischen Meister und dem österreichischen Rekord-Cupsieger einen engen Austausch geben.

Dabei geht es vor allem um junge Talente der "Citizens". Diese könnten bei den Veilchen Spielpraxis sammeln, danach womöglich fix verpflichtet werden. Der 22-jährige US-Teamspieler Erik Palmer-Brown könnte der erste City-Leihspieler am Verteilerkreis werden. Der Innenverteidiger war am Mittwoch Trainingsgast bei den Veilchen.

"In Kreis aufgenommen"

Austria-Sportdirektor Ralf Muhr pflegt seit seinem Besuch am Etihad-Campus in Manchester im März enge Kontakte zu Fergal Harkin, dem bei City für die Zusammenarbeit mit anderen Klubs verantwortlichen Manager.

"City hat uns in ihren Kreis jener Klubs aufgenommen, die sie für professionell und gut genug einstufen, dass sich ihre Perspektivspieler auf hohem Niveau weiterentwickeln können", so Muhr über die angestrebte Zusammenarbeit.

Leihspieler nach Favoriten?

"Wir versuchen über diese Schiene gegebenenfalls den einen oder anderen guten Spieler zu uns zu holen. Unser Austausch mit dem Department für Leihspieler von City läuft und wird weiter intensiviert", so der violette Sportdirektor. "Das ist eine Win-win-Situation. Wir wollen gute Spieler, die uns sofort weiterhelfen können – optimalerweise mit der Möglichkeit, diese Spieler fix zu uns zu holen. Manchester City will ihre Spieler auf einem hohen Level weiterentwickeln."

Bereits seit dem Transfer von Stürmer Larry Kayode von der Austria zu Manchester City stehen die beiden Vereine in Kontakt. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen