England am Boden: "Das wird noch lange weh tun"

Ganz England ist am Boden zerstört. Das Nationalteam hat den erstmaligen Finaleinzug seit 52 Jahren verpasst, verlor gegen Kroatien mit 1:2.
Auf der britischen Insel ist das WM-Fieber ausgebrochen. Dem Team rund um Coach Gareth Southgate wurde der erstmalige Finaleinzug seit dem einzigen Titelgewinn 1966 zugetraut. "Football?s Coming Home", hallte es durch die Straßen von London bis Manchester.

Doch im Halbfinale wurden die Hoffnungen auf den WM-Titel zerstört. Die "Three Lions" verloren den Verlängerungs-Krimi gegen Kroatien mit 1:2. "Das tut so weh. Und das wird noch lange weh tun", zeigte sich Kapitän Harry Kane nach dem Spiel bitter enttäuscht.

"Wir haben hart gearbeitet, es war eine 50:50-Chance. Aber sie sind auch eine gute Mannschaft", so der Tottenham-Stürmer, der trotzdem stolz auf seine Mannschaft ist. "Keiner hätte das von uns erwartet. Aber in den großen Spielen entscheiden die kleinen Dinge." (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SportFußballNationalmannschaft England

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen