England liegt Arnautovic nach Traumspiel zu Füßen

Marko Arnautovic ist nicht zu stoppen! Der West-Ham-Legionär glänzte erneut in der Premier League. Von Kollegen und seinem Trainer hagelte es Lob.

Prophet Marko Arnautovic! "Ich werde den West-Ham-Fans noch viele schöne Momente bereiten." Diesen Satz sagte der ÖFB-Legionär im November, als er und der Klub in einer tiefen Krise steckten. Sogar über einen vorzeitigen Verkauf im Winter wurde spekuliert.

Wenige Wochen später ist Arnautovic der gefeierte Held, wird regelmäßig zum "Man of the Match" gewählt. Zu Recht! In den letzten sieben Partien erzielte der 28-Jährige sechs Tore und legte drei weitere auf.

Seine jüngste Gala lieferte "Arnie" am Wochenende beim 4:1-Sieg gegen Huddersfield ab. Führungstor zum 2:1 (46.), dazu zwei Assists, die Manuel Lanzini zum 3:1 und 4:1 verwertete.

Arnautovic scherzt nach Gala

"Er hat sich beschwert, dass ich ihm nie Tore auflege. Heute hat er zwei Assists von mir bekommen, jetzt muss er bis zum nächsten Spiel ruhig sein", scherzte Arnautovic nach der Partie.

Vom Doppeltorschützen gab es Lob für den Österreicher. "Es ist leicht, mit ihm zu spielen, denn er ist ein fantastischer Fußballer. Er hat eine tolle Technik und ist im Kopf stark. Seine Vorlagen waren perfekt."

Trainer streut Rosen

Auch Coach David Moyes, der seinen 200. Sieg in der Premier League feierte, streute Rosen. "Ich bin wirklich zufrieden mit Marko Arnautovic. Jeder wusste, wie gut er bei Stoke City war, und vielleicht hat er aufgrund seiner nun freieren Rolle im Angriff mehr Möglichkeiten, seine Stärken auszuspielen", erklärte der "Hammers"-Betreuer.

Zur Erklärung: Während Arnautovic zu Saisonbeginn am linken Flügel eingesetzt wurde, agiert er unter Moyes meist als zweite Spitze im 3-5-2-System.

Arnautovic gibt Lob weiter

Arnautovic selbst bleibt bescheiden – und gibt das Lob weiter. "Die Verteidigung hat das heute auch toll gemacht. Die haben immer gearbeitet und einen brillanten Job abgeliefert. Ich muss auch den Fans danken, denn sie waren perfekt."

West Ham, das lange auf einem Abstiegsplatz lag, kletterte mit dem sechsten Saison-Sieg auf Rang elf. "Wir wissen, dass wir uns ganz gut schlagen, aber die Saison ist noch nicht vorbei", sagt Arnautovic. "Vor uns liegen sehr schwere Spiele, also müssen wir weiter dran bleiben."

(ee)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonGood NewsSport-TippsFussballPremier LeagueMarko Arnautovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen