Entfesselter Hirscher holt Heimsieg in Schladming!

Marcel Hirscher hat sich für die knappe Niederlage in Kitzbühel revanchiert. Der Salzburger siegte im legendären Night Race von Schladming.

Der König von Schladming heißt wieder Marcel Hirscher! Der Salzburger holte seinen 54. Weltcup-Sieg und zog damit mit Hermann Maier gleich. Zweiter wurde Henrik Kristoffersen, der aber Opfer einer fiesen Schneeball-Attacke wurde.

Schon nach dem ersten Durchgang versprach der Slalom in Schladming unheimliche Spannung. Marcel Hirscher fuhr sich zwei Zehntel Vorsprung auf Henrik Kristoffersen heraus. Das Duell der Slalom-Giganten spitzte sich also bis in die letzten Sekunden des Night Race zu.

Hirscher siegt, Schneebälle gegen Kristoffersen

Unter dem tosenden Jubel der knapp 50.000 Fans knallte Hirscher wieder einen unfassbaren Lauf in den Schnee und holte sich den Sieg. Henrik Kristoffersen hatte abermals das Nachsehen, allerdings wurde der Norweger während seiner Fahrt mit Schneebällen aus dem Publikum beworfen. Kristoffersen tobte natürlich im Ziel und beschwerte sich über die fiese Attacke.

Leider gar nicht gut lief es für Michael Matt. Als Halbzeit-Fünfter rutschte er am Innenski aus und leistete sich seinen zweiten Ausfall in Serie. Zu den Olympischen Spielen fährt er natürlich auch mit, genauso wie Manuel Feller (8. Platz) und Marco Schwarz (11. Platz), der sich in der internen Qualifikation gegen Christian Hirschbühl durchsetzte. Hirschbühl schied im zweiten Durchgang aus.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SchladmingGood NewsSport-TippsWintersportSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen