Nächster Preis-Hammer

Enthüllt – auch diese Biermarke wird jetzt teurer

Die Teuerungswelle schwappt über: Nach und nach erhöhen Brauereien den Preis für ihren Hopfensaft. Jetzt wird die nächste Marke teurer.

Johannes Rausch
Enthüllt – auch diese Biermarke wird jetzt teurer
Auf Biertrinker kommt jetzt die nächste Teuerung zu: Die Brauerei Ried erhöht ab April ihre Preise.
Brauerei Ried, iStock

Der Bierpreis ist ein Reizthema. Vor Kurzem musste sich ein Gast ärgern: Der Kunde besuchte ein Traditionslokal in der Linzer Innenstadt, wollte sich ein Gläschen gönnen. Geschmalzene 6 Euro für ein Seiterl brachten den Mann allerdings auf die Palme

Konsumenten müssen dieser Tage stark sein. Erst kürzlich hob die Brau Union – der mit Abstand größte Bierkonzern Österreichs – ihre Preise im Durchschnitt um rund 3,6 Prozent an

Jetzt zieht das nächste Unternehmen nach. "Ab April verlangt die Brauerei Ried 5 Prozent mehr", sagt Karl Zuser jun., ein in der Stadt bekannter Wirt, im Gespräch mit "Heute"

30 Cent mehr für ein Glas Bier

Auf Nachfrage bestätigt die Geschäftsleitung der Brauerei Ried einen Anstieg für die Gastronomie von knapp 5 Prozent. Zuser betreibt den Biergasthof Riedberg, wo ein Krügerl Rieder Märzen derzeit 5,60 kostet. "Jetzt muss ich auf 5,90 Euro erhöhen." 

Legendärer Würstelstand macht dicht

"Einmal Käsekrainer mit Bier bitte!": Zahlreiche Gäste kamen zum Imbiss Kaiser Franz in die Linzer Unionstraße, um sich einen köstlichen Snack zu gönnen. Jetzt ist das Würstelstandl mit geschichtsträchtigem Name Geschichte. Nach 54 Jahren muss Pächter Franz Wohlmuth seinen Betrieb schließen.

1/85
Gehe zur Galerie
    <strong>23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus.</strong> Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko &amp; Co. aus – <a data-li-document-ref="120043770" href="https://www.heute.at/s/keine-freunde-jetzt-packt-benko-kenner-aus-120043770">Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden &gt;&gt;&gt;</a>
    23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus. Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko & Co. aus – Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden >>>
    HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • Die Kein Aprilscherz Enthüllt zeigt, dass eine Teuerungswelle im Biermarkt angekommen ist, wobei die Brauerei Ried ihre Preise um 5 Prozent erhöht
    • Dies führt dazu, dass die Gastronomen ihre Bierpreise anheben müssen, was zu Unzufriedenheit bei den Kunden führt und auch zu Geschäftsschließungen wie dem legendären Würstelstand Kaiser Franz in Linz
    JR
    Akt.