Entlassung! Austria haut Trainer Thorsten Fink raus

Die Wiener Austria trennt sich von ihrem Trainer Thorsten Fink. Nach der Pleite in der Südstadt hat sich die Klubspitze festgelegt.

Die Wiener Austria kassierte am Samstag den nächsten herben Rückschlag in der Bundesliga. Die 1:2-Niederlage bei der Admira lässt den Europacup in weite Ferne rücken.

Austria-Vorstand Markus Kraetschmer und Sportdirektor Franz Wohlfahrt kündigten danach Gespräche an. Schon am Sonntag steht nun fest: Trainer Thorsten Fink muss gehen.

"Wir sind zum Schluss gekommen, dass wir jetzt Maßnahmen setzen müssen, um den Turnaround zu schaffen. Wir haben noch zwölf Runden und glauben an unsere Chance, deswegen haben wir diese Veränderung vorgenommen", erklärt Kraetschmer.

Zwölf Runden vor dem Ende den Bundesliga-Saison trennen sich die Veilchen von ihrem Coach. Zuletzt hatte Fink Kraetschmer gegen sich aufgebracht, weil er nach der Mattersburg-Pleite vergangene Woche den Kampf um Europa sinngemäß als verloren bezeichnete.

Auch Assistent muss gehen



Neben Fink wurdeauch Co-Trainer Sebastian Hahn von den Aufgaben entbunden. Egbert Zimmermann, Niko Vidovic und Franz Gruber bleiben. Kraetschmer und Wohlfahrt sind auf der Suche nach einer Interimslösung.

Nach zwei Saisondrittel liegt die Austria, die als selbsternannter Bullen-Jäger in die Spielzeit gestartet war, an siebter Stelle.

Thorsten Fink trägt seine Entlassung mit Fassung: "Das Positive überwiegt, denn wir hatten erfolgreiche Jahre. Zuletzt haben aber die Ergebnisse nicht gepasst und da hat man als Klub keine Zeit, um wochenlang auf eine Verbesserung zu warten. Ich wünsche dem Klub alles Gute für die Zukunft."

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen