Erneut Instagram-Eklat um eine Bayern-Spielerfrau

Es brodelt bei den Bayern! Beim 2:3 im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Dortmund platzte erneut einer Spielerfrau auf Instagram der Kragen.
Für die erfolgsverwöhnten Bayern lief es schon mal besser. Im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Dortmund setzte es eine 2:3-Niederlage. Die Münchner halten damit schon bei drei Saisonpleiten, liegen in der Tabelle derzeit nur auf dem dritten Platz. Der BVB dagegen strahlt unbesiegt von der Tabellenspitze. Es brodelt nicht nur bei der Mannschaft, sondern auch bei den Spielerfrauen, wie ein Blick auf Instagram zeigt.

Schiri-Kritik



Dort sorgte zuletzt Lisa, Ehefrau von Thomas Müller, mit Kritik an Coach Niko Kovac für Aufregung. Nun veröffentlichte eine andere Spielerfrau ein Wut-Posting, nämlich Wahiba, Gattin von Franck Ribery. Ziel ihrer Kritik war aber nicht der Trainer, sondern Schiedsrichter Manuel Gräfe. Der sprach den Dortmundern in der 49. Minute einen Elfmeter zu, Marco Reus scorte zum zwischenzeitlichen 1:1. Wahiba schrieb: "Pfffff. Unglaublich. Aber verdammt Schiri mach deine Augen auf. Echt widerlich. Diese Inkompetenz ekelt mich am Fußball an. Das ist unglaublich."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Bayern im Tief



An der 2:3-Niederlage der Bayern gegen Dortmund änderte das freilich nichts. Frau Ribery ist trotzdem überzeugt, dass das Team ihres Mannes bald wieder aus dem sportlichen Tief kommen wird: "MIASANMIA. Wir liegen nicht das erste mal zurück. Bayern kommt zurück, zeigt, dass das einzig wahre der FC Bayern bleibt." (heute.at)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
DeutschlandNewsSportFußballBundesligaFC Bayern MünchenFranck Ribery

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen