Erste Sturmschäden in Wien – Busstation abgesperrt

Der heftige Sturm am Donnerstag hat in Wien bereits erste Schäden verursacht. Mehrere Äste fielen auf eine Bushaltestelle in Wien-Ottakring.

Am Donnerstag krachte es plötzlich bei der 46A-Station Sandleitengasse Ecke Wilhelminengasse. Mehrere Baumstämme und Äste landeten am Donnerstag gegen 13.45 Uhr auf der Haltstelle. Erschreckte Wiener Linien-Fahrgäste schafften es jedoch sich bei dem 107 km/h-Sturm in Sicherheit zu bringen.

Baum musste gefällt werden

Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Die Wiener Polizei sicherte den Gehsteig ab, bis ein Team der Wiener Feuerwehr kam und den Baum fällte. Die Haltestelle des 46A wurde allerdings eingehalten. Das teilte ein Sprecher der Wiener Linien im "Heute" -Talk mit. Mittlerweile hat sich das Unwetter in Ottakring wieder etwas beruhigt, auch die Haltestelle ist wieder sicher betretbar. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Nav-Account zdz, and Time| Akt:
SturmUnwetterOttakringWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen