Erstes Gold! Eiskunstlauf-Teenie erlöst Russland

Alina Sagitowa holt Olympia-Gold
Alina Sagitowa holt Olympia-GoldBild: picturedesk.com
Bis zum 15. Tag der Olympischen Spiele hat es gedauert, bis die "Olympischen Athleten aus Russlands" über ihre erste Goldmedaille jubeln durften.
Ein Blick auf den Medaillenspiegel hat aus russischer Sicht ernüchternd ausgeschaut. Mit zwölf Medaillen lag Russland nur auf dem 21. Platz. Goldene gab es in Pyeongchang bis dato keine, neben vier Silbernen fuhren die "Olympischen Athleten" acht Bronzemedaillen ein.

Bis Alina Sagitowa die Russen erlöste. Die erst 15-Jährige krönte sich zur zweitjüngsten Olympiasiegerin im Eiskunstlauf. Und das mit einer Galavorstellung. Bereits nach dem Kurzprogramm lag Sagitowa vor ihrer Landsfrau Jewgenia Medwedewa in Führung, stellte mit 82,92 Punkten einen neuen Weltrekord auf.

Auch in der Kür trumpfte Sagitowa auf, stellte mit 156,65 Punkten den Höchstwert auf. Den konnte Medwedewa nur einstellen, blieb damit um 1,31 Punkten zurück. Die Bronzemedaille holte sich die Kanadierin Kaetlyn Osmond.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die russischen Sportler müssen in Pyeongchang unter dem Namen "Olympische Athleten aus Russland" antreten, da das russische Olympische Komitee wegen des Staatsdopings suspendiert wurde.

(wem)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SportEiskunstlaufOlympia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen