Ex-Salzburger Schmidt bei Holland im Gespräch

In Holland bahnt sich eine Überraschung an: Ex-Salzburg-Trainer Roger Schmidt soll Bondscoach werden – und damit in die Fußstapfen von Ernst Happel treten.

Schmidt wäre nämlich der erste Holland-Trainer seit Happel, der nicht aus den Niederlanden kommt. Der "Wödmasta" führte "Oranje" 1978 zum Vize-Weltmeistertitel.

Schmidt, der im März vom deutschen Bundesligisten Leverkusen – dem Klub der ÖFB-Legionäre Aleks Dragovic, Julian Baumgartlinger und Ramazan Özcan – beurlaubt wurde, soll bereits erste Gespräche mit dem Verband geführt haben.

Verpasst Holland die WM?

Die Zeit drängt! Die "Elftal" droht nämlich nach der EM 2016 auch die WM 2018 zu verpassen. Nach fünf von zehn Quali-Spieltagen liegen die Holländer nur auf dem vierten Platz. Auf Gruppen-Leader Frankreich fehlen sechs Zähler. Coach Danny Blind wurde vor drei Wochen schließlich ein 0:2 gegen Bulgarien zum Verhängnis.

Schmidt, der für seinen offensiven Pressing-Fußball bekannt ist, ist allerdings nicht Hollands erste Wahl. Trainer-Größen wie Louis van Gaal, Frank de Boer und Ronald Koeman lehnten den heiklen Job bereits ab. Noch im Rennen: Ruud Gullit, Henk ten Cate und Jorge Sampaoli. (ee)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Ajax AmsterdamSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen