Ex-Torhüter Wiese gab Wrestling-Comeback

Bild: imago sportfotodienst

Als Torhüter glänzte Tim Wiese mit Paraden, als Wrestler will er das mit Bodychecks tun. Bei einem Baumarkt-Fest stieg er jetzt wieder in den Ring.

Kraftpaket Tim Wiese! Der deutsche Torhüter (sechs Nationalspiele) stieg vor einem Jahr in München für die WWE zum ersten Mal in den Ring. Dabei blieb es.

Es war sein letzter großer Auftritt. Aus der angekündigten Karriere als Wrestler ist bisher nichts geworden.



Wiese-Comeback im Ring

Was nicht ist, kann ja noch werden. Denn jetzt stieg Wiese wieder in den Ring. Das berichtet die "Bild". Wiese gab diese Woche am Dienstag ein Comeback bei einem geheimen Wrestling-Event.

Der Ort: das Estrel-Hotel in Berlin Neukölln. Wo sonst Konferenzen stattfinden, teilten Muskelmänner kräftig aus.

Der Hagebaumarkt feierte ein großes Betriebsfest. Höhepunkt: ein Wrestling-Abend – mit Live-Kommentatoren und mehreren Kämpfen.

Stars wie Jurn Simmons und John „Bad Bones" Klinger stiegen in den Ring. Mit Klinger legte sich Tim Wiese sofort an. Eigentlich sollte Wiese, Kampfname „The Machine", der Experte für die knapp 1500 Gäste sein. Doch dabei blieb es nicht.

"Was hast du denn schon drauf?"

Schon vor dem Hauptkampf zwischen Simmons und Klinger provozierten sich Klinger und Wiese immer wieder.

Klinger brüllte in Richtung des Ex-Torhüters: "Was hast du denn schon drauf? Du glaubst, du hättest gegen mich nur die kleinste Chance?" Die Trikots flogen.

Als Tim Wiese zur Abmoderation in den Ring stieg, kommt Klinger auf ihn zu. Dann ging es schnell: ein Schubs-Gefecht. Wiese platzt der Kragen und haut den Profi mit einer harten Clothesline aus den Schuhen.

Wohl nicht die Wrestling-Aktion von Wiese.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Tilo BerlinGood NewsSport-TippsBoxenTim Wiese

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen