Ex-Vize Jack Warner droht Joseph Blatter mit Enthüll...

Bild: Shirley Bahadur (AP)

Jack Warner, ehemaliger FIFA-Vizepräsident, will laut eigenen Angaben FIFA-Boss Joseph Blatter und andere Top-Funktionäre mit der Veröffentlichung von Beweismaterial belasten.

Jack Warner, ehemaliger -Vizepräsident, will laut eigenen Angaben FIFA-Boss Joseph Blatter und andere Top-Funktionäre mit der Veröffentlichung von Beweismaterial belasten.

Warner war einer jener 14 FIFA-Funktionäre, die kurz vor der FIFA-Präsidentenwahl verhaftet wurden. Bis 2011 war er FIFA-Vize und zudem Concacaf-Präsident (Verband von Nord- und Mittelamerika sowie Karibik). Seit Jahren wird gegen Warner wegen diverser Delikte ermittelt. Er soll WM-Tickets am Schwarzmarkt verkauft, vor WM-Vergaben Schmiergeld angenommen sowie Verbandsubventionen in die eigenen Taschen geleitet haben.

Mittlerweile befindet sich der 72-Jährige nach Zahlung einer Kaution auf freiem Fuß und holte jetzt zum Rundumschlag aus. "Ich habe lange geschwiegen. Ich werde damit aufhören", drohte Warner Richtung Blatter. "Ich habe Unterlagen, Dokumente und Schecks zusammengestellt und einer dritten Person übergeben", erklärte der Mann aus Trinidad und Tobago. Diese sollen veröffentlicht werden.

"Nicht einmal der Tod kann die Lawine jetzt aufhalten. Die Würfel sind gefallen. Es kann kein Zurück mehr geben", warnte Warner vor den Enthüllungen, die nun anstehen. "Blatter weiß, warum er gestürzt ist. Und wenn es sonst noch jemand weiß, dann ich." Er forderte Blatter auf sofort zurückzutreten und nicht bis zur nächsten Wahl zu warten. Warner enthüllte zudem, dass er zu seiner Zeit, als er Minister im Parlament des Inselstaates FIFA-Gelder für den Wahlkampf erhalten habe. Aufgrund seiner Enthüllungen lebe er nun in Todesangst. "Ich fürchte um mein Leben", erklärte Warner.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen